Berichte

Projekte, Veranstaltungen und Fahrten

Themenabend "Pubertät" für Eltern und Interessierte - Wie umarmt man einen Kaktus?

Das Bad ist blockiert; Türen werden (laut) geschlossen; das einst fröhliche und unternehmungslustige Kind verwandelt sich scheinbar über Nacht in ein missmutiges, emotional instabiles Wesen, welches für elterliche Fürsorge nicht sehr empfänglich scheint…

Dass die Pubertätszeit mit vielen Herausforderungen gespickt ist, ist wohl jedem klar – aber wie reagiert man als Eltern richtig, wenn Pubertät tatsächlich „passiert“?

In Zusammenarbeit mit der Evangelischen Familienbildungsstätte hat der Christliche Schulverein der Johann Hinrich Wichern Schule einen Themenabend veranstaltet, der erfreulichen Zuspruch fand. Nicht nur eigene Grund- und Realschuleltern, sondern auch „Betroffene“ von außen waren gekommen um gemeinsam dem sehr amüsanten aber auch informativen Vortrag der Diplomsozialpädagogin Frau Zahn zuzuhören. Warum haben in dieser Zeit selbst Kleinigkeiten so großes Konfliktpotential und wie kann ein Miteinander trotzdem gelingen? Aus ihrem reichhaltigen Erfahrungsschatz berichtete Frau Zahn von Alltagssituationen im Leben mit einem „Pubertier“, wo man am Schmunzeln der Anwesenden unschwer erkennen konnte, dass die Schilderungen die häusliche Realität widerspiegeln. „Allein zu merken, dass „all das Unnormale“ sich in einem ganz normalen Rahmen bewegt, ist schon entlastend“, so ein Vater. Der Abend bot auch viele praktische Handlungstipps um diese Zeit besser zu überstehen: Klare  Regeln, die für alle in der Familie gleichermaßen gelten, kurze Anweisungen bei Aufgaben und die Rückfrage, ob man verstanden wurde und – ganz wichtig für alle Eltern: suchen sie Orte der Erholung auf und tanken sie Freude! Es gibt auch ein Leben nach der Pubertät!

Talentabend

Am 22.3.2018 war es wieder soweit: Die Schülerinnen und Schüler  der Johann Hinrich Wichern Realschule luden ihre Familien und Freunde, ehemalige Lehrer und Unterstützer der Schule zum „Talentabend“ ein. Ob Musikbeiträge, Stepptanz, Hipp Hopp oder Zauberkünste  - an diesem besonderen Abend im Schuljahr zeigen die Jugendlichen Seiten und Begabungen von sich, die die Besucher immer wieder zum Staunen bringen.

So hat Miguel (Klasse 8) dieses Jahr wieder einen Animé-Clip gezeigt, den er selbst synchronisiert hat. Es wurde gesungen und Instrumente gespielt. Koordiniert und moderiert wurden die Auftritte von Lehrer David Nagat, der diese Aufgabe neu übernommen hat. Dankbar stellte er fest, wie wertvoll das Engagement der Schülerinnen und Schüler ist. Manche von ihnen treten jedes Jahr wieder auf und man kann die Entwicklung über Jahre beobachten. Die Mitschüler erleben beispielsweise an Elias (Klasse 6) mit seinen Diabolo-Tricks, wie sehr sich Begeisterung für ein Hobby und Übung lohnt und für die Vortragenden ist der Applaus wiederum neuer Ansporn weiter zu investieren.

Ob in kleinen Gruppen oder mit einem Soloauftritt, beim Talentabend bekommen unsere Schüler eine Bühne und dürfen zeigen, was „in ihnen steckt“. Eröffnet und beschlossen wurde der traditionsreiche gelungene Abend von den beiden Chören der Schule.

Mathematikum

Am 25.8.2017 besuchten wir als gesamte Schule das Mathematikum in Gießen. Auf drei Etagen gibt es dort jede Menge spannende Experimente und Modelle rund um verschiedene Themen der Mathematik zu entdecken. Eine Riesenseifenblasen-Plattform oder eine XXL-Murmelbahn gehörten beispielsweise zu den Highlights und bereiteten den Kindern eine Menge Spaß.

 

Schüler erstellen ihre eigene Website

Die 9. Klasse hat sich im Rahmen des mediaX-Projekts mit rechtlichen und praktischen Aspekten einer Webseitenerstellung beschäftigt, um dann in zwei Kompakttagen selbst eine Webseite zu ihrem Sozialpraktikum und zu den Angeboten und Projekten unserer Schule zum sozialen Lernen zu erstellen.

MediaX! ist ein handlungsorientiertes Medienprojekt. LehrerInnen lernen die professionelle Arbeit mit Medien kennen, erproben in einem handlungsorientierten Projektverlauf die aktive Medienarbeit mit ihren Schülerinnen und Schülern und bedienen sich dabei der technischen Unterstützung der regionalen medienpädagogischen Einrichtungen. Während des Projekts setzten sich die Neuntklässler intensiv mit einem Thema auseinander und produzierten dazu ihre eigene Webseite. Im Sinne der handlungsorientierten Medienpädagogik lernten die Schülerinnen und Schüler ihre Aufgaben eigenständig umsetzen. Sie brachten ihre unterschiedlichen Ideen ein, probierten sich aus und wurden dabei inhaltlich und methodisch unterstützt. Im Anschluss an einzelne Arbeitsschritte sowie am Ende des Projekts wurden diese reflektiert und somit bewusst verinnerlicht.

Ein besonderer Erfolg des Projekts war, dass die Arbeitsergebnisse unserer Schüler bei den Organisatoren ausdrücklich gelobt wurden und dort zu Schulungszwecken weiter verwandt werden.

 https://jhws-soziale-kompetenzen.jimdo.com/

 

Minimarathon

Mit wachsender Begeisterung haben im September 2017 über die Hälfte der Realschüler freiwillig an diesem Laufevent im Rahmen des Kasselmarathon teilgenommen.




   

Wichern Schule