Fremdsprachen

Fremdsprachen

Englisch

Aus dem Grundschulunterricht kennen die Kinder bereits den Englischunterricht als musisch und spielerisch geprägte Lernform. Zu Beginn der 5. Klasse legen wir daher an unserer Schule besonderen Wert darauf, den Kindern Sicherheit durch das Wiederaufgreifen und Erweitern der aus dem Grundschulunterricht bekannten Themen und Vokabeln zu vermitteln. Reime, Bewegungsspiele und Lieder nehmen einen „Ehrenplatz“ im Englischunterricht ein, da sie gerade in den unteren Klassenstufen als Ausdrucksmittel genutzt werden, um die Sprache fest im Gedächtnis zu verankern.

Für einige Kinder stellt die ungewohnte erste Begegnung mit der englischen Schriftsprache eine Herausforderung dar. Wir sind uns dieser Schwierigkeit bewusst und führen daher die Schülerinnen und Schüler schrittweise an das Lesen und Schreiben heran.

Einen besonderen Stellenwert nimmt das kommunikative Lernen im Fremdsprachenunterricht ein. Kleine Dialoge  sollen verdeutlichen, dass die Sprache nicht nur für die Schule gelernt wird, sondern tatsächlich im realen Leben (Einkaufen, Wegbeschreibungen, ...) dringend benötigt wird. Neben dem Lesen und Hören von Texten in der neuen Fremdsprache werden erste, zunächst bekannte Texte geschrieben. Da Sprache in der „realen Welt“ immer in einem kommunikativen Kontext steht, lernen die Kinder frühzeitig kleine eigene Sätze zu schreiben.

Alle „skills“ (Leseverstehen, Hörverstehen, Sprechen und Schreiben) kommen in jeder Stunde vor, damit ein ganzheitliches Aufnehmen der englischen Sprache ermöglicht wird.

In den höheren Jahrgangsstufen wird über längere Zeiträume an größeren Themenkomplexen gearbeitet. Präsentieren in der Fremdsprache wird wiederholt geübt, um mehr Sicherheit zu gewinnen. Die relevanten Strukturen der Abschlussprüfung (Listening Comprehension, Text Comprehension, Mediation und Text Production) werden im Unterricht frühzeitig etabliert.

 

Französisch

Es gibt viele Gründe, warum wir Französisch anbieten: weltweit wird Französisch von etwa 175 Millionen Menschen in 35 Ländern und auf allen Kontinenten außer Australien gesprochen. Neben Englisch wird in den meisten Berufen eine zweite große Fremdsprache verlangt, wobei Französisch in Europa eine herausragende Rolle zukommt, da Französisch die Sprache unseres Nachbarlandes ist, mit dem Deutschland seit dem deutsch-französischen Freundschaftsvertrag von 1963 intensive kulturelle und wirtschaftliche Beziehungen pflegt.

Französisch ist eine Brückensprache für andere romanische Sprachen wie Spanisch oder Italienisch. Und nicht zuletzt: Frankreich ist ein attraktives Urlaubsland.

Wir bieten den Wahlpflichtunterricht Französisch von der 7. Klasse bis zur 10. Klasse an. Insbesondere für Schülerinnen und Schüler, die einen weiterführenden Schulabschluss anstreben, ist dieses Wahlpflichtfach relevant.

 

Schnupperunterricht in der 6. Klasse

Um sich für die 7. Klasse gezielt zwischen Französisch oder einem anderen Wahlpflichtfach entscheiden zu können, findet für alle Sechstklässler Französisch als Schnupperkurs statt. Sie erhalten einen spielerischen Einblick in die französische Sprache, der nicht benotet wird. Der Einstieg in die neue Fremdsprache gelingt dabei über Musik, kleine Gedichte, Spiele und Rollenspiele in Vorbereitung und Anlehnung an den Lehrplan für Französisch.

Corona-Virus

Meldung vom 14.03.2020

Liebe Eltern,

die Landesregierung Hessen hat als Anti-Corona-Maßnahme beschlossen, dass ab sofort bis zum Ende der Osterferien die Schulen geschlossen bleiben und kein Unterricht stattfindet.

Am Montag haben alle Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, in der Schule Arbeitsmaterialien (Bücher, Arbeitshefte,...) zu holen, um in den folgenden Wochen Zuhause weiterarbeiten zu können. Die Lehrkräfte stehen für Absprachen selbstverständlich zur Verfügung. Die Lernenden bekommen u.a. auch über die jeweiligen Elternsprecher Arbeitsmaterialien zugeschickt.

Für Schüler und Schülerinnen, deren Eltern in für die Aufrechterhaltung der öffentlichen Ordnung wichtigen Bereichen (Polizei, Feuerwehr) sowie in der Pflege oder medizinischen Versorgung arbeiten, darf eine Notbetreuung angeboten werden, falls es keine andere Möglichkeit der Betreuung gibt. Bitte melden Sie Ihren Bedarf per Mail bis Montag 11.00 Uhr im jeweiligen Sekretariat an.

Alle weiteren Informationen entnehmen Sie bitte dem Elternbrief, der Ihnen zeitnah zugesendet wird.

Aktuelle Informationen für das Land Hessen, sowie die Änderungsverordnung zur Bekämpfung von Corona vom 14.03.2020, finden Sie unter https://www.hessen.de/

Meldung vom 13.03.2020

Liebe Eltern, Schülerinnen und Schüler,

wir danken Ihnen und Euch für den bisherigen umsichtigen Umgang mit dem Thema Corona-Virus.

Damit wir gegebenenfalls zügig vorbeugende Maßnahmen treffen können, bitten wir darum, Erkrankungen und Verdachtsfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 umgehend der Schulleitung zu melden (0561-4006504 GS bzw. 0561-8704310 RS oder poststelle@fcsk.de). Wir werden diese Meldungen an das Schulamt und das Gesundheitsamt weitergeben und mit diesen Ämtern über das weitere Vorgehen entscheiden.

Wir möchten Sie darüber informieren, dass wir im engen Austausch mit Schulamt und Gesundheitsamt stehen, um der aktuellen Situation angemessen begegnen zu können.

Die Schülerinnen und Schüler haben einen Elternbrief mit Informationen bekommen, diesen werden Sie auch per Email von den Elternbeiräten erhalten.

Bitte halten Sie sich soweit möglich über die Schulhomepage auf dem Laufenden. Sollten weitere Maßnahmen erforderlich sein informieren wir Sie umgehend.




   

Wichern Schule